NEUES: Objekte aus 2021

Für eine Gruppenausstellung zum Thema „hart & weich“ der GEDOK Heidelberg habe ich keramische Gefäße gewählt. Dabei habe ich zur Gestaltung der Oberfläche den noch weichen Ton mittels feiner Strukturen geprägt und später eingefärbt.

Dem gebrannten harten Ton wurden im Nachgang mittels verschiedener Schritte graphische, unglasierte Muster entlockt. Die keramische Oberfläche wirkt durch diesen Schritt drei-dimensional und die Muster bilden eine Art Fenster, durch die man den Charakter des Tons erkennen kann. Die Gefäße sind ca. 35 - 40 cm hoch. 

05-03.jpg
 

Weitere Objekte

Eine Auswahl früherer Arbeiten.

HERZLICH WILLKOMMEN

Erfahren Sie mehr über mich
und meine Keramik.

Kontakt

Schreiben Sie mir gerne.